Die

StädteRegion Aachen

sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für die

S 12/ Digitalisierung und E-Government 


eine_n


Mitarbeiter_in/ (m/w/d)
für das Projekt "Open Data".

Es handelt sich um eine befristet für die Dauer der Förderung des Projektes "Open Data" (zunächst bis zum 31.10.2021) zu besetzende Teilzeitstelle mit einem Beschäftigungsumfang von 50 %, welche nach Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet ist. Dienstort ist die Stadt Aachen.

Im Rahmen des Förderprogramm „Digitale Modellregion“ werden IT-Entwicklungen gefördert, die als sog. „Blaupause“ für andere Kommunen dienen sollen. Im Schwerpunkt „E-Government“ liegt der Fokus darauf, das serviceorientierte Handeln in der digitalen Verwaltung voranzutreiben, eingebettet in die rechtlichen Vorhaben und die Open-Government-Strategie des Landes.

In diesem Kontext soll Open Data vorangebracht werden. Aufgabe des_der Stelleninhabers_in wird es sein, eine Open Data Gesamtstrategie zu erarbeiten und fortzuschreiben, diverse Veranstaltungen durchzuführen (z.B. Hackday /Barcamp, Erwachsenenbildung) und eine gemeinsame Plattform zur strukturierten Bereitstellung von Datensätzen (u.a. kommunal, euregional) zu entwickeln. Die Einbindung der regionsangehörigen Kommunen ist hierbei ein wichtiger Projektbestandteil.


Aufgabenschwerpunkte:

  • konzeptionelle Entwicklung und Durchführung des Projektes im Bereich Open Data
  • Entwicklung und Fortschreibung einer Open Data Gesamtstrategie für die Verwaltung der StädteRegion Aachen und die regionsangehörigen Kommunen des Altkreises Aachen
  • übergeordnete Koordination von Projekten zu den Themenfeldern im Bereich Open Data
  • Entwicklung einer Plattform in Zusammenarbeit mit der Stadt Aachen zur Bereitstellung von frei zugänglichen Verwaltungsdaten
  • Einbindung der regionsangehörigen Städte und Gemeinden in die Umsetzung des Projektvorhabens zur Erziehlung von Synergieeffekten
  • zentrale Ansprechperson des Projektes für Projektbeteiligte und weitere Projektverantwortliche
  • Analyse und Synthese von Zwischenergebnissen und entsprechende Sachstandsberichte an Verwaltungsleitung und Politik
  • Wissensaufbau und -transfer im Bereich Rechtsgrundlagen, Datenschutz, Nutzungsbestimmungen/Lizenzen
  • Einbeziehung und Information aller verwaltungsinternen und politischen Gremien sowie enge Zusammenarbeit mit den Projektpartner_innen und regionsangehörigen Kommunen
  • Beratung der Organisationseinheiten hinsichtlich der Veröffentlichung und Aufbereitung von Verwaltungsdaten
  • Organisation und Dokumentation von Test- und Anforderungsworkshops mit Bürgerbeteiligung/Beschäftigte der Verwaltung
  • Qualitätssicherung der veröffentlichten Daten sowie Definition eines Prozesses zur Veröffentlichung von Daten (zentral/dezentral) und Definition von Standards zu Open-Data-Schnittstellen
  • Überwachung der Projektfortschritte
  • Projektcontrolling
  • Berichtswesen und Meilensteintrendanalyse
  • Prüfung und Weiterleitung der Verwendungsnachweise
  • Vorbereitung und Durchführung bzw. beratende Teilnahme an Arbeits- und Projektgruppensitzungen/Abstimmungsgesprächen
  • Evaluation des Projektvorhabens zu Open Data

Anforderungen:
  • abgeschlossener Vorbereitungsdienst der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes) bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang II oder abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Informatik oder Datenanalyse/Datenmanagement (Diplom- bzw. Bachelor-Studienabschluss) und mehrjährige Berufserfahrung
  • grundlegende Kenntnisse im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik
  • nachgewiesene Erfahrungen im Projektmanagement und in der Abwicklung von Förderprojekten
  • ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenzen
  • Arbeitssorgfalt, Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit
  • Fähigkeit zu strategischem Denken und strukturiertem Arbeiten
  • Selbstständigkeit, Engagement und Flexibilität
  • verbindliches und sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur laufenden Aktualisierung und Erweiterung der für das schnelllebige Aufgabengebiet erforderlichen Kompetenzen
  • interkulturelle Kompetenz

Die StädteRegion Aachen ist ein innovativer Gemeindeverband im Dreiländereck Belgien, Niederlande und Deutschland. Zehn Städte und Gemeinden haben ihre regional bedeutsamen Aufgaben in dieser leistungsorientierten und mitarbeiterfreundlichen Verwaltung gebündelt. Gleitende Arbeitszeiten, ein eigener Betriebskindergarten, das kostengünstige Jobticket sowie ausgezeichnete Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten prägen die Arbeit der über 2.200 Mitarbeitenden, die sich um das Wohl von insgesamt etwa 555.000 Menschen kümmern.

Die StädteRegion Aachen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Sie strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Region auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Im Interesse der Frauenförderung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ermutigt. Behinderte Menschen werden ebenfalls gebeten, sich zu bewerben.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte vorzugsweise Online bis zum 28.02.2020 und fügen Ihrer Bewerbung Lebenslauf, Zeugnisabschriften und lückenlose Tätigkeitsnachweise bei.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, Ihre Bewerbung mit Anlagen (zum Scannen geeignet) bis zum vorgenannten Zeitpunkt schriftlich an den

Städteregionsrat der StädteRegion Aachen
A 10 – Zentrale Dienste
Kennwort: S 12 - 26
52090 Aachen


einzureichen.

Sollten Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, werden Sie gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen. Ohne diesen kann eine Rücksendung aus Gründen der Kostenersparnis nicht erfolgen. Es wird zugesagt, dass die nicht zurückgesandten Bewerbungsunterlagen datenschutzkonform vernichtet werden.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Für Fragen zum Aufgabengebiet (steht/stehen) Ihnen innerhalb der Ausschreibungsfrist die zuständige Stabsstellenleiterin, Frau Oeben (Tel. 0241 / 5198 - 1201), gerne zur Verfügung.


Zurück zur Übersicht Brief-Bewerbung Online-Bewerbung