Die

StädteRegion Aachen

sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für das

A 43 / Bildungsbüro 


eine_n


Mitarbeiter_in (m/w/d) für die Koordination des regionalen Projektes "MINTplus" im Rahmen des Bundesförderprojektes
"Regionale Cluster für MINT-Bildung von Jugendlichen"

Es handelt sich um eine befristet im Rahmen des Bundesförderprojektes "Regionale Cluster für MINT-Bildung von Jugendlichen" zu besetzende Teilzeitstelle mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Stunden, zunächst längstens befristet für die Dauer der Förderung des Projektes "MINTplus", befristet bis einschließlich zum 30.09.2025. Die Vergütung richtet sich nach Entgeltgruppe 11 TVöD. Dienstort ist die Stadt Aachen.

Das Bildungsbüro fördert im regionalen Bildungsnetzwerk die strukturierte Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen und Anbietern außerschulischen Lernens. Vorbehaltlich einer Förderzusage wird ab dem 01.10.2022 das durch das BMBF geförderte Modellprojekt "MINTplus" umgesetzt. Die Stelle ist speziell im technisch-naturwissenschatlichen Bereich verantwortlich für nachhaltige, tragfähige und konsensorientierte Kommunikations- und Kooperationsstrukturen (Netzwerkcluster MINT in der StädteRegion Aachen). Dazu gehören die Betreuung des Netzwerks, eine koordinierende Vermittlung zwischen Angebot und Nachfrage ebenso wie die Konzeption, Organisation und Durchführung eigener Bildungsangebote für die beteiligten Kindertagesstätten, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, außerschulischen Lernorte sowie Fachverwaltungen - und natürlich die Kinder und Jugendlichen selbst. Mit den Bildungsverantwortlichen der Region erfolgen intensive Abstimmungen und Kooperationen, um das vorhandene Bildungsangebot zu stärken und neue und/oder optimierte Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche zu fördern.

Weitere Informationen sind unter www.staedteregion-aachen/bildungsbuero erhältlich.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Umsetzung der im Projekt "MINTplus" geplanten Kooperationsmaßnahmen und -projekte
  • Durchführung und Evaluierung eigener Veranstaltungen, Maßnahmen und Projekte, inkl. eigenverantwortliche finanzielle Abwicklung
  • Geschäftsführung, Betreuung und Ausbau des regionalen MINT-Clusters (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) sowie der Partnerstruktur im Modellprojekt MINTplus
  • Administration und Fördermittelabwicklung im Förderprojekt MINTplus
  • Weiterentwicklung des bestehenden MINT-Netzwerks in Zusammenarbeit mit den Hochschulen und Unternehmensverbänden in der Region
  • Konzeption, Umsetzung und Weiterentwicklung einer städteregionsweiten MINT-Messe
  • Strategische Planung, Koordination und Entwicklung von innovativen Maßnahmen und (neuen) Projekten zur Gestaltung regionaler Bildungspartnerschaften zwischen Kommunen, Bildungseinrichtungen, außerschulischen relevanten Bildungsakteuren
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Präsentation des Aufgabengebietes in Gremien; Formulierung von Konzepten und Fachbeiträgen für Publikationen

Anforderungen:
  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Magister oder Master) der Sozial-/ Medien-/ Technikpädagogik, Gesellschaftswissenschaften, Kulturmanagement, Medien- und Kommunikations-/ Bildungs-/ Sozial-/ Gesellschaftswissenschaften, Soziologie, Lehramt
    oder
  • abgeschlossener Vorbereitungsdienst der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang II

  • Erfahrungen in der Konzeption und dem Management von Förderprojekten sowie in der Netzwerkarbeit
  • ausgewiesene Erfahrungen mit Strukturen, Maßnahmen und Projekten in der Schul- und Bildungslandschaft, insbesondere in der BildungsRegion Aachen
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren aus Bildung, Kultur und Zivilgesellschaft, insb. Hochschulen, Unternehmen und Verbänden
  • Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung sind wünschenswert
  • hohes Interesse an aktuellen bildungspolitischen Themen
  • zeitliche Flexibilität
  • Eigeninitiative und zielorientiertes Handeln bei einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise
  • ausgeprägte Koordinations- und Kommunikationsfähigkeit
  • ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz
  • sichere Anwendung von Moderations- und Präsentationstechniken
  • Bereitschaft in einem multiprofessionellen und innovativen Team mitzuwirken
  • Bereitschaft in einem multiprofessionellen und innovativen Team mitzuwirken
  • Interkulturelle Kompetenz
Hintergrund zum Förderprojekt "MINTplus":
Mit MINTplus entwickeln die Verbundpartner StädteRegion Aachen, RWTH Aachen University und Vereinigte Unternehmensverbände Aachen (VUV) das MINT-Cluster der StädteRegion Aachen weiter. Das Ziel ist, Kindern und Jugendlichen MINT-Bildungsbiografien zu ermöglichen und positiv zur Fachkräftesicherung in der Region beizutragen. Die Sichtbarkeit von MINT soll erhöht und neue und bestehende Angebote gebündelt, zentral kooriniert und gemeinsam vermarktet werden, um möglichst viele Jugendliche unabhängig von ihrem sozio-kulturellen Hintergrund zu erreichen.

Damit die Begeisterung für MINT bei 10-16 -jährigen und insbesondere bei Mädchen nicht abbricht, werden attraktive MINT-Angebote weiterentwickelt, die die Unterrichtsinhalte ergänzen und vertiefen. Nicht-akademische Projekte im technischen Bereich schließen eine Angebotslücke in der Bildungskette und wirken dem Fachkräftemangel in der Region entgegen.

Die StädteRegion Aachen ist ein innovativer Gemeindeverband im Dreiländereck Belgien, Niederlande und Deutschland. Zehn Städte und Gemeinden haben ihre regional bedeutsamen Aufgaben in dieser leistungsorientierten und mitarbeiterfreundlichen Verwaltung gebündelt. Gleitende Arbeitszeiten, ein eigener Betriebskindergarten, einen Familienservice, das kostengünstige Jobticket sowie ausgezeichnete Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten prägen die Arbeit der über 2.200 Mitarbeitenden, die sich um das Wohl von insgesamt etwa 555.000 Menschen kümmern.

Die StädteRegion Aachen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Sie strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Region auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Im Interesse der Frauenförderung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ermutigt. Behinderte Menschen werden ebenfalls gebeten, sich zu bewerben.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte online bis zum 02.10.2022 und fügen Ihrer Bewerbung Lebenslauf, Zeugnisabschriften und lückenlose Tätigkeitsnachweise bei.

Für Fragen zum Aufgabengebiet stehen Ihnen innerhalb der Ausschreibungsfrist der zuständige Amtsleiter, Herr Dr. Sascha Derichs (Tel. 0241/ 5198 - 4309)  gerne zur Verfügung.

Städteregionsrat der StädteRegion Aachen
A 10 – Zentrale Dienste
Kennwort: A 43 - 153
52090 Aachen


Sollten Sie Bewerbungsunterlagen postalisch zusenden und eine spätere Rücksendung wünschen, werden Sie gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen. Ohne diesen kann eine Rücksendung aus Gründen der Kostenersparnis nicht erfolgen. Es wird zugesagt, dass die nicht zurückgesandten Bewerbungsunterlagen datenschutzkonform vernichtet werden.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung