Die

StädteRegion Aachen

sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für das

A 38/ Amt für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz,
Arbeitsgruppe 38.2/ Katastrophenschutz, Informations- und  Kommunikationstechnik, 


eine

 
Sachbearbeitung.

Es handelt sich um eine befristet für die Dauer der Elternzeit einer Mitarbeiterin bis zum 21.02.2023 zu besetzende Vollzeitstelle, welche nach Entgeltgruppe 9c TVöD bewertet ist. Die Eingruppierung erfolgt in Abhändigkeit der persönlichen Voraussetzungen. Die Stelle ist aus zwingenden dienstlichen Gründen nicht teilbar. Dienstort ist die Gemeinde Simmerath.

Aufgabenschwerpunkte:
  • Katastrophenschutzplanung und ergänzende Notfallschutzplanung sowie Sonderschutzplanung
  • Erstellung von Katastrophenschutzkonzepten (derzeit u. a. Evakuierung, Förderung des Ehrenamtes, Einbindung von Spontanhelfenden)
  • Risikoanalysen einzelner Katastrophenszenarien vorbereiten, durchführen und dokumentieren
  • Planung, Sicherstellung und Ausstattung des Katastrophenschutzes, inkl. Beschaffungen
  • Quellenanalysen im Bereich des regionalen wie überregionalen Bevölkerungsschutzes, Vergleich benachbarter (auch belgischer und niederländischer) Regelungen und landes- und bundesrechtlicher Gegebenheiten
  • Organisation und Schriftführung von Arbeitskreisen und Projekten
  • Mitarbeit in internen sowie externen (kommunalen, staatlichen und euregionalen) Gremien

Anforderungen:
  • abgeschlossener Vorbereitungsdienst der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang II oder
  • abgeschlossenes Studium (Diplom/ Bachelor) in einem für die Aufgabenwahrnehmung relevanten Studiengang z. B. im Bereich Katastrophenvorsorge und Katastrophenmanagement oder Security and Safety Engineerin oder in einem vergleichbaren Studiengang
  • Erfahrungen aus ehrenamtlicher Tätigkeit im Bevölkerungsschutz sind erwünscht
  • Kenntnisse im Bereich der Katastrophenschutzplanung bzw. Katastrophenschutz-sachbearbeitung sind erwünscht
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Diensten zu ungünstigen Zeiten
  • ausgewiesenes Organisationsvermögen
  • Selbständigkeit und Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Offenheit, Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • hohe interkulturelle und soziale Kompetenz
  • Sprachkenntnisse in Französisch und Niederländisch sind von Vorteil
  • umfassende PC-Kenntnisse
  • Fahrerlaubnis Klasse B und Bereitschaft zum Einsatz des privaten Fahrzeugs

Die StädteRegion Aachen ist ein innovativer Gemeindeverband im Dreiländereck Belgien, Niederlande und Deutschland. Zehn Städte und Gemeinden haben ihre regional bedeutsamen Aufgaben in dieser leistungsorientierten und mitarbeiterfreundlichen Verwaltung gebündelt. Gleitende Arbeitszeiten, ein eigener Betriebskindergarten, einen Familienservice, das kostengünstige Jobticket sowie ausgezeichnete Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten prägen die Arbeit der über 2.200 Mitarbeitenden, die sich um das Wohl von insgesamt etwa 555.000 Menschen kümmern.

Die StädteRegion Aachen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Sie strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Region auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Im Interesse der Frauenförderung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ermutigt. Behinderte Menschen werden ebenfalls gebeten, sich zu bewerben.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte online bis zum 02.07.2021 und fügen Ihrer schriftlichen Bewerbung Lebenslauf, Zeugnisabschriften und lückenlose Tätigkeitsnachweise bei.

Für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen innerhalb der Ausschreibungsfrist die zuständige Amtsleiterin, Frau Cremer (Tel. 0241/ 5198 - 3800) oder der zuständige Arbeitsgruppenleiter Herr Nellessen (Tel. 0241/ 5198 - 3820), gerne zur Verfügung.


Städteregionsrat der StädteRegion Aachen
A 10 – Zentrale Dienste
Kennwort: A 38 - 148
52090 Aachen


Sollten Sie Bewerbungsunterlagen postalisch zusenden und eine spätere Rücksendung wünschen, werden Sie gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen. Ohne diesen kann eine Rücksendung aus Gründen der Kostenersparnis nicht erfolgen. Es wird zugesagt, dass die nicht zurückgesandten Bewerbungsunterlagen datenschutzkonform vernichtet werden.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.


Zurück zur Übersicht Brief-Bewerbung Online-Bewerbung