Die

StädteRegion Aachen

sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für das

A 53/ Gesundheitsamt,
Arbeitsgruppe 53.2/ Infektionsschutz, Hygiene und Umweltmedizin, 


eine_n

 Koordinator_in (m/w/d)

für Pandemieplanung / Großschadensereignisse mit infektiologischem Geschehen.

Es handelt sich um eine für die Dauer der Elternzeit einer Mitarbeiterin, zunächst längstens bis einschließlich zum 29.02.2024, befristet zu besetzende Vollzeitstelle, welche nach Entgeltgruppe 13 TVöD bzw. A 13 LBesG NRW bewertet ist. Die Stelle ist teilbar, sofern eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist. Dienstort ist die Stadt Aachen.

Das Gesundheitsamt nimmt als Organisationseinheit die vielfältigen, im ÖGDG NRW beschriebenen Aufgaben des öffentlichen Gesundheitswesens wahr, z.B. den Amtsärztlichen Untersuchungs- und Gutachtendienst, den Infektionsschutz, die Hygieneüberwachung und Umweltmedizin, den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst, den Sozialpsychiatrischen Dienst und den Zahnmedizinischen Dienst.

Aufgabenschwerpunkte:

Aufgaben nach dem Infektionsschutzgesetz und dem Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst, hier insbesondere:
  • inhaltliche Erarbeitung, Implementierung und Weiterentwicklung eines Konzeptes für die Aufbau- und Ablauforganisation im Falle eines Großschadensereignisses verursacht durch (hochkontagiöse) Infektionskrankheiten, speziell einer Pandemie
  • Erstellung und kontinuierliche Weiterentwicklung eines Risiko- und Krisenmanagementkonzeptes mit Aufbau und Pflege krisenfester Strukturen im Gesundheitsamt
  • Überprüfung und Neudefinition der Schnittstellen zu anderen Ämtern und Katastrophenschutzbehörden (z.B. Feuerwehr, THW, Polizei), Krankenhäusern und anderen Akteur_innen im Gesundheitswesen und Aufbau bzw. Verbesserung einer Schnittstellenkommunikation
  • Teilnahme an Arbeitskreisen zur Vorbereitung auf Schadenslagen mit gesundheitlichem Bezug
  • Erstellung und Pflege eines strukturierten Berichtswesens sowie einer Informationsaufbereitung (inkl. Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit) für den Krisenfall

Anforderungen:
  • abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Public Health / Gesundheitswissenschaften (z.B. Gesundheitsmanagement u. Digital Health, Health Care Management) oder im Bereich Risiko- und Krisenmanagement / Kommunikationswissenschaften
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung im Bereich Krisen- und / oder Gesundheitsmanagement
  • Erfahrungen / Kenntnisse in Projektarbeit bzw. strukturierter Aufgabenwahrnehmung
  • Problemlösefähigkeit auch in Belastungssituationen
  • Eigeninitiative, selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
  • Fähigkeit zum vernetzten sowie analytischen Denken und Organisationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, insbesondere die Fähigkeit zur Kommunikation mit unterschiedlichen Berufsgruppen und Hierarchiestrukturen
  • Durchsetzungsvermögen
  • soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW sind wünschenswert (die Kosten für den Einsatz des privaten Fahrzeuges werden im Rahmen des Reisekostenrechts erstattet)

Die StädteRegion Aachen ist ein innovativer Gemeindeverband im Dreiländereck Belgien, Niederlande und Deutschland. Zehn Städte und Gemeinden haben ihre regional bedeutsamen Aufgaben in dieser leistungsorientierten und mitarbeiterfreundlichen Verwaltung gebündelt. Gleitende Arbeitszeiten, ein eigener Betriebskindergarten, ein Familienservice, das kostengünstige Jobticket sowie ausgezeichnete Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten prägen die Arbeit der über 2.200 Mitarbeitenden, die sich um das Wohl von insgesamt etwa 555.000 Menschen kümmern.

Die StädteRegion Aachen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Sie strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Region auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Im Interesse der Frauenförderung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ermutigt. Behinderte Menschen werden ebenfalls gebeten, sich zu bewerben.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte online bis zum 16.07.2022 und fügen Ihrer schriftlichen Bewerbung Lebenslauf, Zeugnisabschriften und lückenlose Tätigkeitsnachweise bei.

Für Fragen zum Aufgabengebiet stehen Ihnen innerhalb der Ausschreibungsfrist die zuständige Arbeitsgruppenleiterin, Frau Dr. Bank (Tel. 0241/ 5198 - 5537), und  die zuständige stellvertretende Arbeitsgruppenleiterin, Frau Hermanns (Tel. 0241/ 5198 - 5527), gerne zur Verfügung.


Städteregionsrat der StädteRegion Aachen
A 10 – Zentrale Dienste
Kennwort: A 53 - 95
52090 Aachen


Sollten Sie Bewerbungsunterlagen postalisch zusenden und eine spätere Rücksendung wünschen, werden Sie gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen. Ohne diesen kann eine Rücksendung aus Gründen der Kostenersparnis nicht erfolgen. Es wird zugesagt, dass die nicht zurückgesandten Bewerbungsunterlagen datenschutzkonform vernichtet werden.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung