Die

StädteRegion Aachen

sucht

zum 01.01.2022

für das

A 33/ Ausländeramt


eine

 Amtsleitung.

Es handelt sich um eine unbefristet zu besetzende Vollzeitstelle, welche nach Entgeltgruppe 15 TVöD bzw. nach Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW bewertet ist. Die Stelle ist aufgrund zwingender dienstlicher Belange nicht teilbar. Dienstort ist die Stadt Aachen.

In der StädteRegion Aachen leben ca. 95.000 ausländische Mitbürger_innen mit 175 verschiedenen Nationalitäten. 32.000 Staatsangehörige stammen aus Staaten der Europäischen Gemeinschaft. In den letzten Jahren hat sich die Zahl der ausländischen Mitbürger_innen kontinuierlich erhöht. Die Gründe dafür sind vielfältig. Über den Zuzug aus den EU-Staaten im Rahmen der EU-Osterweiterung und den Zuzug von Schutzsuchenden in den Jahren 2015 und 2016 wird der Anteil ausländischer Mitbürger_innen auch zukünftig weiter wachsen, da es veranlasst durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz zahlreiche Einreisen zum Zweck der Arbeitsaufnahme geben wird. Zudem leben derzeit rund 1.200 ausländische Staatsangehörige in der StädteRegion, die um Schutz beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nachsuchen. Im Zusammenhang mit diesbezüglichen Härtefällen wirkt die Amtsleitung des Ausländeramtes an der ausländerrechtlichen Beratungskommission der StädteRegion Aachen federführend mit. Aufgrund der geographischen Lage der StädteRegion gibt es zudem zahlreiche Grenzübergänge zu den Niederlanden und Belgien, was die Arbeit des Amtes durchaus beeinflusst.

Aufgabenschwerpunkte:
  • Leitung des Amtes mit rund 100 Mitarbeitenden
  • Vertretung des Amtes innerhalb und außerhalb der Städteregionsverwaltung
  • Gesamtverantwortung für die Planung, Steuerung, Organisation sowie die inhaltliche und wirtschaftliche Aufgabenerfüllung
  • Weiterentwicklung der Aufgaben und Ziele des Amtes durch Zielvorgaben, Arbeitsstrategien, Konzeptionen, Projekte und Grundsätze, Entscheidungen in organisatorischen und personellen Angelegenheiten
  • schwierige Einzelfallentscheidungen unter Berücksichtigung des öffentlichen Interesses, hier insbesondere Härtefallregelungen im Hinblick auf den vermehrten Zuzug aus Krisengebieten
  • Führung von Gesprächen mit Externen sowohl in Einzelfallentscheidungen wie auch in allgemeinen organisatorischen Abläufen des Amtes
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft, im Bedarfsfall in verantwortlicher Position

Anforderungen:

Sie verfügen über:
  • ein abgeschlossenes und geeignetes (Fach-)Hochschulstudium und die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt (früher höherer nichttechnischer Dienst)
    oder
  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt, die Sie im Rahmen des Aufstiegs erworben haben und befinden sich bereits im höheren Dienst in einer entsprechenden Besoldungsgruppe nach dem LBesG NRW
    oder
  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (früher gehobener nichttechnischer Dienst), haben seit mindestens 2 Jahren ein Amt mindestens der Besoldungsgruppe A 12 LBesG NRW inne und sind bereit, an der Modularen Qualifizierung zur Erlangung der Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt (vgl. § 25 Laufbahnverordnung NRW) teilzunehmen
    oder
  • einen erfolgreich absolvierten Verwaltungslehrgang II bzw. (Fach-)Hochschulabschluss und mehrjährige Erfahrung in einer Tätigkeit ab EG 12 TVöD oder ein erfolgreich absolviertes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • mindestens dreijährige Führungserfahrung
  • Kenntnis der relevanten gesetzlichen Grundlagen und angrenzenden Rechtsgebiete
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, Entscheidungsfreude und Teamfähigkeit
  • diversitätssensible Kompetenz und Empathie
  • Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit und Stressresistenz
  • Ressourcenorientierung
  • hohe Sozial- und Führungskompetenz
  • Entscheidungsfreude und die Fähigkeit zum konzeptionellen, strategischen und praktischen Denken
  • gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • hohe Einsatzbereitschaft und Serviceorientierung
  • Eigeninitiative, Ideenreichtum und Innovationsfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz

Die StädteRegion Aachen ist ein innovativer Gemeindeverband im Dreiländereck Belgien, Niederlande und Deutschland. Zehn Städte und Gemeinden haben ihre regional bedeutsamen Aufgaben in dieser leistungsorientierten und mitarbeiterfreundlichen Verwaltung gebündelt. Gleitende Arbeitszeiten, ein eigener Betriebskindergarten, einen Familienservice, das kostengünstige Jobticket sowie ausgezeichnete Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten prägen die Arbeit der über 2.200 Mitarbeitenden, die sich um das Wohl von insgesamt etwa 555.000 Menschen kümmern.

Die StädteRegion Aachen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Sie strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Region auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Im Interesse der Frauenförderung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ermutigt. Behinderte Menschen werden ebenfalls gebeten, sich zu bewerben.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte online bis zum 31.08.2021 und fügen Ihrer schriftlichen Bewerbung Lebenslauf, Zeugnisabschriften und lückenlose Tätigkeitsnachweise bei.

Für Fragen zum Aufgabengebiet stehen Ihnen innerhalb der Ausschreibungsfrist die zuständige Dezernentin, Frau Nolte (Tel. 0241/ 5198 - 2337) sowie die derzeitige Amtsleiterin, Frau Grünewald (Tel. 0241/ 5198 - 3300), gerne zur Verfügung.


Städteregionsrat der StädteRegion Aachen
A 10 – Zentrale Dienste
Kennwort: A 33 - 179
52090 Aachen


Sollten Sie Bewerbungsunterlagen postalisch zusenden und eine spätere Rücksendung wünschen, werden Sie gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen. Ohne diesen kann eine Rücksendung aus Gründen der Kostenersparnis nicht erfolgen. Es wird zugesagt, dass die nicht zurückgesandten Bewerbungsunterlagen datenschutzkonform vernichtet werden.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.


Zurück zur Übersicht Brief-Bewerbung Online-Bewerbung