Die

StädteRegion Aachen

sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für das

A 53/ Gesundheitsamt

eine_n

Amtsapotheker_in (m/w/d) 

Es handelt sich um eine nach dem Pakt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (kurz Pakt ÖGD) befristet bis zum 31.12.2026 zu besetzende Volllzeitstelle. Die Vergütung richtet nach Entgeltgruppe 14 TVöD. Die Stelle ist teilbar, wenn eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist und die Bereitschaft besteht, sich gemeinsam einen Arbeitsplatz zu teilen. Dienstort ist die Stadt Aachen.

Aufgaben:

Die Aufgaben der Amtsapothekerin/ des Amtsapothekers sind in den gesetzlichen Bestimmungen zur Arzneimittel- und Apothekenüberwachung geregelt. Für die Bewältigung der Aufgabe sollten Sie über die Fähigkeit verfügen, rechtliche und administrative Regelungen zu erfassen und umzusetzen.

Im einzelnen gehören hierzu die Überwachung und Umsetzung
  • des Arzneimittelgesetzes
  • des Gesetzes über das Apothekenwesen (insbesondere die Erteilung von Betriebserlaubnissen für Apotheken einschließlich Abnahmebesichtigungen)
  • der Apothekenbetriebsordnung (lfd. Überwachung und Beratung von derzeit ca. 135 Apotheken in der StädteRegion Aachen hinsichtlich der personellen und sachlichen Mindestausstattung)
  • des Gesetzes über die Werbung auf dem Gebiet des Heilwesens
Als Schwerpunktaufgabe ist auf dieser Stelle das Betäubungsmittelgesetz vorgesehen. Zu überwachen sind hierzu Apotheken, Arzt- und Zahnarztpraxen, Krankenhausstationen (inkl. Einrichtungen des Rettungsdienstes) und Einrichtungen zur Vergabe von Substitutionsmitteln. Dort sind Dokumentationen über die Durchführung von Substitutionsbehandlungen zu prüfen. Ferner ist mit Sucht- und Beratungsstellen, Jugendämtern und Schulen im Hinblick auf eine Eindämmung des Drogenkonsums zusammen zu arbeiten.

Anforderungen:
  • Approbierte_r Apotheker_in mit Berufserfahrung

  • Wünschenswert ist die Anerkennung als Fachapotheker_in für öffentliches Gesundheitswesen und sonstige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung

  • Hohes Maß an Selbstorganisation, auch unter Belastung

  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten

  • Flexible Handhabung der Arbeitszeit

  • Bereitschaft zur ständigen fachbezogenen Fortbildung

  • Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit

  • Freundliches und sicheres Auftreten

  • Interkulturelle Kompetenz

  • Sicherer Umgang mit dem PC und mit gängiger Bürosoftware

  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft zum Außendienst mit dem privaten Pkw (gegen Reisekostenerstattung)

Die StädteRegion Aachen ist ein innovativer Gemeindeverband im Dreiländereck Belgien, Niederlande und Deutschland. Zehn Städte und Gemeinden haben ihre regional bedeutsamen Aufgaben in dieser leistungsorientierten und mitarbeiterfreundlichen Verwaltung gebündelt. Gleitende Arbeitszeiten, ein eigener Betriebskindergarten, einen Familienservice, das kostengünstige Jobticket sowie ausgezeichnete Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten prägen die Arbeit der über 2.200 Mitarbeitenden, die sich um das Wohl von insgesamt etwa 555.000 Menschen kümmern.

Die StädteRegion Aachen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Sie strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Region auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Im Interesse der Frauenförderung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ermutigt. Behinderte Menschen werden ebenfalls gebeten, sich zu bewerben.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte online bis zum 29.01.2023 und fügen Ihrer schriftlichen Bewerbung Lebenslauf, Zeugnisabschriften und lückenlose Tätigkeitsnachweise bei.

Für Fragen zum Aufgabengebiet stehen Ihnen innerhalb der Ausschreibungsfrist der Verwaltungsleiter Herr Müller (Tel. 0241/5198-5302) sowie die beiden Amtsapothekerinnen Frau Dr. Müller (Tel. 0241/ 5198-5513) und Frau Scheufeld (0241 / 5198 – 5326) gerne zur Verfügung.


Städteregionsrat der StädteRegion Aachen
A 10 – Zentrale Dienste
Kennwort: A 53 - 240
52090 Aachen


Sollten Sie Bewerbungsunterlagen postalisch zusenden und eine spätere Rücksendung wünschen, werden Sie gebeten, einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen. Ohne diesen kann eine Rücksendung aus Gründen der Kostenersparnis nicht erfolgen. Es wird zugesagt, dass die nicht zurückgesandten Bewerbungsunterlagen datenschutzkonform vernichtet werden.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.


Zurück zur Übersicht Brief-Bewerbung Online-Bewerbung